10 LinkedIn Influencerinnen, denen wir jetzt folgen sollten

Viele Frauen sind zurückhaltender als Männer wenn es um das Thema Selbstdarstellung geht, vor allem im Business-Kontext. Das Ergebnis: weniger Sichtbarkeit. Das wollen wir ändern. In unserem neuen Format „10 out of 10“ stellen wir künftig an dieser Stelle tolle Frauen vor, die man kennen – und denen man folgen sollte.

„Ich habe ein tolles Unternehmen gegründet, wollen Sie nicht darüber berichten?“ – „Ich habe ein neues Buch geschrieben, darf ich es Ihnen zuschicken?“ – „Ich bin Experte für XY, wollen Sie mich interviewen?“ Als Redakteur:innen erhalten wir viele solcher Anfragen. Gefühlt kommen sie in 9 von 10 Fällen von Männern.

Frauen scheinen zurückhaltender zu sein als Männer wenn es um das Thema Selbstdarstellung geht, nicht nur bei der Kaltakquise, sondern auch auf den sozialen Netzwerken – vor allem im Business-Kontext.

Dr. Maya Götz und Prof. Dr. Elizabeth Prommer haben für ihren Bericht „Geschlechterstereotype und Soziale Medien“ verschiedene Studien zum Thema ausgewertet und liefern passende Zahlen. Sie zeigen:

  • Neun von zehn Wikipedia-Einträgen werden von Männern verfasst.

  • Auf YouTube finden sich unter den 2000 Videos der 100 erfolgreichsten Kanäle nur 29 % YouTuberinnen gegenüber 69 % männlichen YouTubern.

  • Und auch bei der Themenauswahl gibt es Unterschiede: Männer laden auf Facebook & Co. Bilder hoch, die sie unabhängig und aktiv zeigen, während Frauen sich mehr darauf konzentrieren, attraktiv und süß auszusehen.

Doch zunehmend gibt es auch tolle Frauen, die starke Stimmen als Business Influencerinnen entwickelt haben. 12 der 25 LinkedIn Top Voices 2020 sind weiblich, we like!


Das sind 10 der reichweitenstärksten LinkedIn Influencerinnen Deutschlands:

  1. Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, hat über 593k Follower:innen und nutzt ihre Reichweite für politische Themen, die für uns alle relevant sind.

  2. Lea-Sophie Cramer, Gründerin von Amorelie, hat mehr als 146k Follower:innen, die sie mit Content über die Arbeit im Board versorgt und zeigt, wie man deutsche Gründer:innen unterstützt.

  3. Miriam Meckel, Co-Founder, CEO und Publisher bei Ada Technologie, begeistert ihre 143k Follower:innen mit einer Mischung aus technischer Bildung und Journalismus und teilt spannende externe Artikel.

  4. Die wundervolle Tina Müller ist CEO bei Douglas und war auch bei uns bereits auf dem STRIVE Cover. Mit ihren 117k Follower:innen teilt sie Content aus ihrem Podcast sowie Einblicke in die Douglas Welt und erweitert die Sichtbarkeit vieler deutscher Gründer:innen.

  5. Céline Flores Willers, Unternehmerin und zweifache LinkedIn Top-Voice, hat knapp 97k Follower:innen. Sie zeigt uns authentische Auszüge aus ihrem Leben und wie Personal Branding richtig funktioniert.

  6. Sara Weber, Digitalstrategin, Managerin und Journalistin, hat knapp 86k Follower:innen. Sie teilt spannende Posts zu Digitalisierung, der Arbeitswelt von Morgen und Diversität.

  7. Hildegard Wortmann ist im Vorstand bei der Audi AG. Sie versorgt ihre 74k Follower:innen auf LinkedIn mit News rund um die Themen Mobility und Digitalisierung.

  8. Verena Pausder, Aufsichtsrätin und Gründerin, teilt mit ihren rund 74k Follower:innen News aus den Bereichen Bildung und Digitalisierung aber auch zu anderen aktuellen Themen wie zum Beispiel der Bundestagswahl.

  9. Tijen Onaran, CEO und Gründerin von GDW Global Digital Women, hat mehr als 73k Follower:innen. Sie nutzt ihre Reichweite, um über Diversity und Female Empowerment zu berichten.

  10. Tech-Enthusiastin, Managerin, Entrepreneurin, Wissenschaftlerin, Beraterin, Rednerin – so lautet die Jobbezeichnung von Prof. Dr. Sabina Jeschke, der auf LinkedIn rund 68k Follower:innen folgen.



Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von Frauen, die es bereits geschafft haben, Sichtbarkeit für ihre Arbeit zu bekommen. Doch natürlich gibt es noch viel mehr wunderbare Frauen, die mehr Sichtbarkeit verdienen. Dazu wollen wir mit STRIVE einen Beitrag leisten.


10 out of 10


Mit unserem neuen Format „10 out of 10“ wollen künftig auf unserem STRIVE LinkendIn-Profil tollen Frauen Sichtbarkeit verleihen, die bislang noch nicht ausreichend gesehen werden. Dazu stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen jeweils 10 spannende Influencerinnen aus 10 verschiedenen Bereichen auf LinkedIn vor, denen es lohnt zu folgen.


Wer darf Ihnen zufolge dabei auf keinen Fall fehlen?


Über die Autorin:

Insa Schniedermeier ist Head of Online Content bei STRIVE. Ursprünglich kommt sie aus der Wirtschaft, hat BWL studiert und einige Jahre in großen Unternehmen und Beratungen als Marketing-Strategin gearbeitet. 2015 startete ihr erstes kleines Journalismus-Projekt wodurch sie anfing sich ab 2017 auf ihrem Blog www.prettyprettywell.com zu verwirklichen. Insa arbeitete als freie Redakteurin und Content Strategin und als Crossmedia Redakteurin bei der Business Punk. Ihren Ausgleich zum Arbeitsalltag findet die Yogalehrerin beim Laufen und Yoga.