Wie arbeite ich an meiner Karriere?

Gastbeitrag | Durch ihre jahrelange, mit Preisen ausgezeichnete Arbeit in Human Resources ist Gitta Blatt eine spannende Stimme zu Themen wie Leadership und Recruiting. Das macht sie zur guten Ratgeberin für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen, die ihre Karriere weiterentwickeln wollen. Hier sind ihre drei Tipps zur Karrieregestaltung.



Nach meinem Beitrag zu den „Take aways“ bei der Gestaltung einer Unternehmenskultur, habe ich vielfach die Bitte zu Tipps in der Gestaltung der eigenen Karriere erhalten. Es braucht die Veränderung von jedem einzelnen von uns, bevor die Summe der Veränderungen das Team oder die ganze Unternehmenskultur bewegt. Hier sind sie, meine 3 Tipps für die eigene Karrieregestaltung:


1. Haben Sie keine Angst!

Uns allen ist klar, dass es Feedback und Dialog sowie Diversität und kontroverse Ansichten braucht, um Erfolg zu gestalten. Aber wieviel Rat brauche ich von anderen, um meinen eigenen Weg zum Erfolg zu gestalten? Es ist wichtig, die eigenen Gedanken zu hinterfragen und sich von Mentor:innen, also Vertrauenspersonen und Expert:innen, die Einschätzung zu den eigenen Plänen abzuholen. Genauso wichtig ist aber auch, den Mut zu haben im richtigen Moment seiner Überzeugung zu folgen, wenn die Entscheidung gereift ist. Viele Blockaden in Karrieren entstehen nicht durch fehlendes Können, sondern aus Angst vor Kritik des Umfeldes.


Take away: Der eigene Weg wird immer der eigene bleiben und darf nicht vom Wohlwollen und der Anerkennung anderer abhängen. Stellen Sie sich Ihr privates Management-Team zusammen und nutzen Sie diese persönlichen Berater zur Gestaltung Ihrer nächsten Schritte. Steuern Sie die Umsetzung, aber ohne moralische Abhängigkeit.


2. Probieren Sie sich aus!

Ich höre viel, dass Personalberater:innen und HR Verantwortliche einen gradlinigen Lebenslauf ohne Lücken verlangen. Das ist falsch. ‚Zick-Zack‘ Wege in der heutigen Komplexität an Möglichkeiten sind wichtig: Analysieren, Priorisieren, Ausschließen, Ausprobieren. Zukünftige Möglichkeiten, um Erfahrungen zu sammeln, verändern sich schnell. Karrieren verändern sich mit größerer Flexibilität und in schnellerem Tempo. Das heißt im Umkehrschluss auch, dass es möglich sein muss getroffene Entscheidungen zu korrigieren. Hierfür gibt es viele gute Gründe: eine Jobchance, ein in Aussicht gestellter Auslandseinsatz, ein pausiertes oder korrigiertes Studium. Eine Kurskorrektur ist ein wichtiger Baustein zum Erfolg. Die Kaminkarriere mit einem Fokus auf Titel-Kästchen zählt zum Glück zum veralteten Wunschkonzert früherer Generationen.


Take away: Keine Scheu vor neuen Entscheidungen. Ein Mantra von vermeintlichen Freunden „da must du nun durch“ oder Leitsätzen wie „einmal entschieden, musst du dabei bleiben“ sollten Sie überprüfen. Eigensinnige Charaktere, mit eigenen Wegen, machen leichter Karriere, als Disziplin- und Sicherheitsbetonte Zöger:innen. Es braucht Mut, in Chancen zu planen. Dies ist aber erfolgreicher, als vor Risiken zurückzuschrecken. Es geht um Ihre Haltung.


3. Managen Sie sich aktiv selbst!

Die Sicherheit zu diesen Entscheidungen kommt durch Ihr Leitbild. Nicht durch Meinungen von Kolleg:innen, die heute ggf. mehr verdienen. Im Einklang mit Ihren Überzeugungen werden Sie zufriedener und automatisch erfolgreicher sein. Beurteilen und bewerten, Sie also Ihr Können und Ihre Ziele, bevor es jemand anders tut. Das klingt zwar simpel, ist manchmal aber gar nicht so leicht. Schon deshalb, weil wir uns unseren Wertvorstellungen und Talenten nicht immer klar bewusst sind. Diskutieren Sie diese mit Ihren Vorbildern und bauen Sie die Ergebnisse und Meinungen in Ihren Plan ein. Schreiben Sie ihn auf!


Jobbeschreibungen zu verstehen und Marktprognosen zu kennen, ist wichtig. Aber sich seiner Talente und seiner Persönlichkeit sicher zu sein, ist wichtiger.


Take away: Orientieren Sie sich an Ihren Werten und Talenten. Geben Sie niemals ihren moralischen Kompass auf. Er ist unersetzbar für Glück und Erfolg. Daraus folgt, dass nicht Ihr Karriereziel wichtig ist, sondern Ihr Karriereweg.


Mein Fazit: Der Weg zur neuen Karriere führt nur über Ihr Eigenmanagement und der Veränderung Ihrer Gewohnheiten. Lassen Sie sich helfen, geben Sie sich Zeit und genießen Sie die Planung.

Viel Spaß, es wird gelingen!


Über die Autorin:

Gitta Blatt, Gründerin von Gitta Blatt HR-Strategy GmbH, unterstützt Unternehmen bei der Personalstrategie und HR-Projekten. Vor dem Schritt zur Selbstständigkeit war Gitta Blatt Managing Director Human Resources des Dentsu-Aegis-Networks in Deutschland. Sie verantwortet hierzulande alle Themen rund um Personal und Organisation für das Network. Blatt arbeitete zuvor bei Sky Deutschland, wo sie als Executive Vice President HR und Organi­sation die internationale Digitalisierung sowie den damit verbundenen Kulturwandel des Medienkonzerns vorangetrieben hat.