Julia Groth, Sarah Sommer

vor 2 Tagen

Penta-Gründerin Jessica Holzbach: „Wir haben ganz schön provoziert“

Die Revolution der Bankerinnen | Das deutsche Bankwesen ist verkrustet, geprägt von Altherren-Business und überholten Attitüden. Für Frauen war es bisher schwer, nach oben zu kommen. Das ändert sich gerade: Gepusht von Fintechs und Neo-Banking revolutionieren kluge Managerinnen – allen voran die Penta-Gründerin Jessica Holzbach (31) – die Branche.

Bei ihrer ersten Begegnung mit der Welt der Banken war Jessica Holzbach, nun ja: „etwas desillusioniert“, sagt sie und lacht. Ein Praktikum im Studium führte sie zur Commerzbank, wo sie vor allem lernte, Formulare auszudrucken und durch die Prüf- und Genehmigungsschleifen auf den verschiedenen Entscheidungsebenen der Bank zu bringen. „Ich habe dann gemerkt: Wenn ich schnell etwas sehen, lernen und bewegen will in der Finanzbranche, geht das anderswo besser als in den klassischen Bank-Hierarchien.“

Jessica Holzbach, Penta Gründerin
Penta-Gründerin Jessica Holzbach: „Wir haben ganz schön provoziert“

Möchtest Du weiterlesen?

Jetzt STRIVE abonnieren, um diesen und alle weiteren STRIVE+ Artikel zu lesen. Als Jahresabonnent:in kannst Du zudem kostenlos an allen Masterclasses teilnehmen und erhältst exklusive Event-Einladungen sowie regelmäßige Angebote und Vergünstigungen.

Zu den STRIVE Abos
Link kopiert!