Kira Bück

vor 17 Tagen

„Einen Nervenzusammenbruch habe ich mir nicht gegönnt“

Menschen in Extremsituationen können ungeahnte Kräfte freisetzen. In der STRIVE-Serie "Alles auf null" erzählen drei Frauen ihre Geschichte: die Unternehmerin Nadine Metgenberg, die Bestseller-Autorin Hera Lind („Das Superweib“) und die Fitness-Influencerin Sophia Thiel. Nadine Metgenberg (46) stand nach dem Tod ihres Mannes allein mit vier Kindern da. Anstatt Krise verordnete sie sich Karriere – und ist heute eine der erfolgreichsten Hochzeitsplanerinnen Deutschlands.

Als mein Mann 2016 nach einer Krebserkrankung starb, war meine jüngste Tochter drei Jahre alt. Sie und ihre drei älteren Geschwister waren am Boden zerstört. Und ich? Ich hatte die Liebe meines Lebens verloren, meinen besten Freund, meinen Berater. Aber eine Trauerphase gab es für mich nicht. Wie auch? Ich hätte schlecht zu den Kindern sagen können: ‚Papa ist tot, und Mama hat eine Krise, gebt mir sechs Wochen.‘ Ich habe mir den Nervenzusammenbruch – der mir ohne Frage zustand – schlichtweg nicht gegönnt.

Nadine Metgenberg ist heute eine der erfolgreichsten Hochzeitsplanerinnen Deutschlands. Foto: Fine Weddings.
„Einen Nervenzusammenbruch habe ich mir nicht gegönnt“

Möchtest Du weiterlesen?

Jetzt STRIVE abonnieren, um diesen und alle weiteren STRIVE+ Artikel zu lesen. Als Jahresabonnent:in kannst Du zudem kostenlos an allen Masterclasses teilnehmen und erhältst exklusive Event-Einladungen sowie regelmäßige Angebote und Vergünstigungen.

Zu den STRIVE Abos
Link kopiert!