Katharina Wolff

vor 9 Tagen

„Frauen im Team sind gut fürs Geschäft“

Sie kennt sich beim Thema Investieren aus wie kaum eine Zweite: Ann-Kristin Achleitner (55) ist erfahrene VC-Geberin und als Multiaufsichtsrätin ein Schwergewicht in der Wirtschaft. Außerdem lehrte sie das Fach Entrepreneurial Finance, brachte also anderen bei, wie man erfolgreich gründet und Geld einsammelt. Wenn jemand weiß, warum Frauen in der Startup-Branche benachteiligt werden – und was man dagegen tun kann –, dann sie. Unsere Herausgeberin Katharina Wolff hat mit ihr gesprochen.


Frau Achleitner, wir erleben zurzeit, dass Frauen eklatant weniger Geld für ihre Gründungen bekommen als Männer. Woran liegt das?

Gründungen durch Frauen erlebe ich vor allem in der Praxis, habe dazu aber in jüngerer Vergangenheit nicht wissenschaftlich gearbeitet. Von daher kann ich hier vor allem Eindrücke wiedergeben. Persönlich erlebe ich es als ein Zusammenspiel sehr unterschiedlicher Faktoren, die hier hineinspielen. Die Art des Startups hat natürlich Einfluss auf das Finanzierungsvolumen.

„Frauen im Team sind gut fürs Geschäft“
„Frauen im Team sind gut fürs Geschäft“

Möchtest Du weiterlesen?

Jetzt STRIVE abonnieren, um diesen und alle weiteren STRIVE+ Artikel zu lesen. Als Jahresabonnent:in kannst Du zudem kostenlos an allen Masterclasses teilnehmen und erhältst exklusive Event-Einladungen sowie regelmäßige Angebote und Vergünstigungen.

Zu den STRIVE Abos
Link kopiert!