KARRIERE

Businesswachstum trotz Krise – in 5 Schritten

Wie Du resilient durch Krisen gehst und Dein Business wachsen lässt

Image-empty-state.png

von Nicole Wehn

13. Juli 2021

Ich weiß gar nicht, wie oft ich in letzter Zeit gehört habe, dass uns “das Schlimmste” noch bevorsteht, was diese Corona Pandemie angeht. Gerade haben die führenden Wirtschaftsinstitute laut einem Bericht in der Wirtschaftswoche ihre Prognosen nach unten korrigiert und warnen: „In absehbarer Zeit könnte auch die Zahl der Insolvenzen steigen.“


Natürlich ist diese Krise schlimm, das will ich gar nicht wegdiskutieren. Aber ob es noch schlimmer wird? Keine Ahnung. Vielleicht wird in ein paar Wochen auch alles viel besser. Fakt ist: Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt, aber wir können beeinflussen, wie wir darauf reagieren. Oder um es leicht abgewandelt mit den Worten von Henry Ford zu sagen: „Ob du Erfolg hast oder nicht, du wirst immer Recht haben.“

Wenn ich auf meine eigene Entwicklung als Unternehmerin in den letzten drei Jahren zurückschaue, dann sehe ich, dass jede Krise die Möglichkeit ist, sich persönlich weiterzuentwickeln, sein Business zu verändern und dazu zu lernen. Wenn man weiß, wie man eine Krise navigiert.


Was ein Flug mit Deinem Business zu tun hat


Jeder, der schon einmal geflogen ist, kennt das Sicherheitsbriefing im Flugzeug. Hier wird dir erklärt, dass Du im Falle eines Druckabfalls in der Kabine, wenn die Maske von der Decke herunterfällt, diese zuerst dir selbst aufsetzt. Erst dann hilfst du anderen.

Dasselbe Prinzip gilt im Business: Kümmere Dich zuerst um Dich selbst. Erst dann kannst du deinem Geschäft helfen. Diese fünf Tipps können Dich dabei unterstützen:


5 Tipps für Dein Businesswachstum trotz Krise


1. Such Dir jemanden, z.B. Geschäftskolleg:innen, Menschen aus Deinem Netzwerk oder einen Coach, mit dem Du sprechen kannst. Der Deine Gedanken mit Dir sortiert, Dich bei der Klarheitsfindung unterstützt und Deinen Blick wieder auf die Fülle in Deinem Leben richtet – weg von den Problemen.


2. Sei gut und lieb zu Dir selbst. Was passiert, wenn Du Deine Pläne und Ziele für dieses Jahr noch ein wenig nach hinten schiebst? Wenn Du vielleicht auf Grund der Situation zu Hause Deine Preise nochmal überdenkst? Viele Frauen verkaufen sich unter Wert und das erste Prinzip, dass ich im BWL-Studium in den USA gelernt habe, ist: Angebot und Nachfrage. Wenn Du weniger Zeit hast, dann hast Du weniger Angebot. Bleibt die Nachfrage hoch, dann ist es an der Zeit, Deine Preise an die Nachfrage anzupassen.


3. Sei Dir Deiner Vorbildfunktion bewusst. Du willst wachsen? Du willst ein Leader in Deiner Industrie sein? Dann denke auch wie ein Leader! Es gab schon viele Krisen und es gibt zwei Sorten Menschen in einer Krise: die Opfer und die, die fest daran glauben, dass es immer einen Weg gibt. Nimm Dir ein Notizbuch zur Hand und schreibe Situationen aus Deinem Leben auf, die scheinbar ausweglos waren und sich dann doch zum Guten verändert haben. Das können private wie geschäftliche Situationen sein.


4. Wer gerade sein Geschäft nicht öffnen darf: Frage Dich, wann in Deinem Leben gab es schon mal eine Situation, in der Du Durchhaltevermögen und Resilienz bewiesen hast. In der Du trotz dunkler Gedanken als Sieger:in hervorgekommen bist. Halte Dir diese Situationen immer wieder vor Augen.


5. Mein letzter Tipp ist der Wichtigste: Investiere in Dein Business, auch wenn die Zahlen eher nach Rückzug und sparen schreien. Allerdings gilt es hier, gerade im Moment, sehr aufzupassen, wem Du Dein Vertrauen und damit Dein Geld gibst. Denn es gibt da draußen zurzeit Anbieter wie Sand am Meer. Und alle versprechen den Übernachterfolg mit ihrer EINEN Methode. Meiner Erfahrung nach gibt es keinen Aufzug zum Erfolg, nur Treppen.


Bleibt die Frage, wie setzt man diese Tipps um, wenn Homeschooling, Rechnungen und schlechte Nachrichten Dein Alltag sind, Umsatz jedoch nicht in Sicht ist? Oder Du nachts nicht schlafen kannst, weil die Sorgen Deine Gedanken beherrschen?


Was Du von einer Reisebüroinhaberin lernen kannst


Die Hilfe für Dein Business fängt nicht mit dem Geschäftsmodell, der Strategie oder dem Umsatz an, sondern mit Dir selbst. Ich habe beispielsweise eine Kundin, die ein Reisebüro hat. Sie ist das beste Beispiel dafür, wie man mit solch einer Krise umgehen und sein Geschäft wachsen lassen kann. Denn das Geschäftswachstum ist eng mit dem persönlichen Wachstum verbunden.


Reisebüros sind einer der großen Verlierer dieser Krise. Reisen sind eingeschränkt und stellenweise sogar verboten. Das hat natürlich auch meine Kundin zu spüren bekommen. Ihr Umsatz ist stark eingebrochen, sie hat keinerlei Planbarkeit. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken (und sich zu verkriechen, bis “alles wieder normal ist”), hat sie ihren Mut zusammengenommen und genau in dieser Krise in ihre Fortbildung investiert.


Sie hat mit mir an ihrer Positionierung gearbeitet und sich damit beschäftigt, was sie alles gut kann und welche Werte ihr wichtig sind. Dabei hat sie sich folgende Fragen gestellt:

1. Was sind meine Werte?

2. Welchen Teil meiner Arbeit liebe ich?

3. Habe ich noch andere Talente, die ich bisher nicht im Business genutzt habe?

4. Wo muss ich an mir arbeiten, damit ich mit Leichtigkeit und Freude in die Zukunft sehe?

5. Wie kann ich meine Zeit gerade so sinnvoll nutzen, dass ich trotzdem Geld verdiene?

Anschließend hat sie einen Kurs gemacht, in dem sie gelernt hat, ein Online-Produkt zu entwickeln und zu verkaufen. So hat sie jetzt zwei Standbeine: Reisebüro und Coaching.


“Irgendwie macht es Spaß, das Unmögliche zu tun” - Walt Disney


Echte Unternehmer:innen lassen sich in meinen Augen nicht von den äußeren Umständen umwerfen, sondern vertrauen auf ihr Können und ihre Expertise. Sie wissen, dass sie jederzeit Geld verdienen können und sind bereit, sich stetig weiterzuentwickeln. Sie lassen sich nicht von Angst oder Mangel leiten, sondern sie sehen die Möglichkeiten, die Chancen und die Fülle, die in diesen negativen Emotionen liegen.


Krisen gibt und gab es immer wieder. Mein großes unternehmerisches Vorbild Walt Disney hat sich von vielen „Neins“, Krisen und Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Er hatte eine Vision und einen Traum und hat sich nicht beirren lassen. Diese Nachhaltigkeit, dieses Commitment wird dir den nötigen Aufschwung geben, dein Business auch in dieser Krise wachsen zu lassen. Wenn du nur bereit bist, dich zuerst um dich zu kümmern, bevor du versuchst, deinem Geschäft zu helfen.


Denn irgendwie macht es doch Spaß, das Unmögliche zu tun, oder?

christiana-rivers-O_XIvDy0pcs-unsplash_e

Nicole Wehn ist leidenschaftlicher Business Transformation Coach. Sie hilft erfolgreichen Unternehmerinnen, aus ihrer Personal Brand ein nachhaltiges Unternehmen zu machen. Mit mehr als 18 Jahren Marketingerfahrung hilft sie ihren Kunden mit einer einzigartigen Kombination aus Business Strategien und Coaching Methoden, sich selbst aus dem Weg zu gehen und ihr Business richtig erfolgreich zu machen. Für mehr Umsatz mit Leichtigkeit und echtes Markenmomentum.

Sie ist 44 Jahre und lebt mit ihrem Mann und ihren 2 Kindern in Hannover.


Mehr Informationen zu Nicole Wehn und Ihrer Arbeit finden Sie hier: https://nicolewehn.de

CTA_Website.png

Weitere Artikel aus Karriere

Cultural Fingerprinting - was es ausmacht und wie es entsteht

Gastbeitrag von HR- und Leadership Expertin Gitta Blatt

von Gitta Blatt

In drei Schritten zu deiner Personal Branding Strategie

Aus unserer Reihe "How to: Personal Branding" mit Christina Richter

von Christina Richter

Wie ich durch meine Nebentätigkeit an Lebensqualität gewinnen konnte

Sidepreneurship: So gehen angestellt
und selbstständig sein zusammen

von Elly Oldenbourg