KARRIERE

Gründen in einem fremden Land

Die eigenen Ziele und Visionen verwirklichen

Von von Yesica Rios, Mitgründerin und CMO JOBMATCH.ME

16. April 2021

Vor ein paar Tagen dachte ich über meine Gründungsgeschichte und wie ich von meinem Heimatland Mexiko nach Hamburg gekommen bin, nach. Dabei kam mir die Frage auf, ob es einen einfachen Weg gibt, seine Träume und Visionen Wirklichkeit werden zu lassen? Keine Frage, die einfach beantwortet werden kann. Und sicherlich gibt es die eine universelle Formel auch nicht.

 

Dennoch habe ich festgestellt, dass ich mir selbst drei Grundsätze geschaffen habe, die es mir ermöglichen, meine Ziele zu verwirklichen und die mir bei der Gründung von JOBMATCH.ME maßgeblich geholfen haben. Und da sicherlich viele den Traum haben, ein Unternehmen zu gründen oder auszuwandern, es sich aber aufgrund der Ungewissheit und Barrieren nicht trauen, möchte ich diese teilen.

Grenzen überwinden

Das Überwinden von Grenzen erfordert viel Vertrauen in sich und die eigenen Ideen. Man muss davon überzeugt sein, dass man das Richtige tut, auch wenn dies niemand anderes denkt. Mein Selbstvertrauen hat mir nicht nur während meines Studiums die Kraft gegeben, mich durchzusetzen, sondern auch beim Gründen.

Nach meinem Abschluss arbeitete ich als Vorstandsreferentin bei Volkswagen in Mexiko und als Expat in Deutschland. In Deutschland ist mir aufgefallen, dass vor allem Fachkräften nicht die Wertschätzung zuteil wurde, die sie verdienten. Ein Problem, das in vielen Branchen und Unternehmen gleichermaßen vorzufinden war. Sie standen vor kaum überwindbaren Hürden, die ihnen einen Jobwechsel hin zu besseren Arbeitsbedingungen erschwerten. Ich wollte ihnen dabei helfen, die Grenzen der Rekrutierung einzureißen. Das Ziel erschien mir aufgrund der festgefahrenen Prozesse weit entfernt. Mit der Zeit wurden das Vertrauen in meinen Wunsch jedoch so stark, dass ich mich dazu entschied, den sicheren Job aufzugeben und 2016 in Hamburg JOBMATCH.ME zu mitzugründen. Eine Jobplattform, die Unternehmen und Fachkräften durch Matching ermöglicht, schnell und transparent in Kontakt zu treten.

Zusätzlich bremsen mentale Grenzen und über die Zeit entstandene Paradigmen Träume schnell aus. Da sie oft durch andere Menschen festgelegt wurden oder nur im eigenen Kopf existieren, ist es wichtig, diese absichtlich zu brechen und durch das eigene Handeln herausfordern.

Meine Gründung im Ausland war geprägt von mentalen Grenzen. Zum einen kam ich aus einer jahrelangen Festanstellung bei einem großen Unternehmen, dessen Abläufe im Unterschied zu einem neu gegründeten Start-up bereits etabliert und vorgeschrieben waren. Zum anderen wusste ich nicht, wie das deutsche Unternehmertum funktioniert, wie die Menschen ticken und wie ich professionell am besten networke. Ich stand nach jahrelanger Arbeit erneut an einem professionellen Anfang, musste meine festgefahrenen mentalen Grenzen durchbrechen und lernen, mich in einer ungewohnten Umgebung zu Recht zu finden. Eine schwierige, aber auch sehr schöne Grenzerfahrung.

If you can imagine it, you can do it

Dieser Spruch hat durch meine Mutter eine besondere und persönliche Bedeutung für mich bekommen. Man wird im Laufe des Lebens immer wieder mit Problematiken konfrontiert, die es erfordern umzudenken und sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Deswegen lautet ein weiteres Lebensmotto von mir, stets an meinen Zielen festzuhalten und jeden Tag daran zu arbeiten, diese Ziele zu erreichen.

Als ich 2016 in Hamburg mein Start-up JOBMATCH.ME mitgegründet habe, hatte ich keine Vorstellung davon, wie das Bussiness-Welt in Deutschland funktioniert. Auch die Sprache habe ich noch nicht perfekt beherrscht und mich unwohl damit gefühlt, in professionellen Kontexten Deutsch zu reden. Vieles hat gegen eine einfache Gründung in Deutschland gesprochen. Ich hatte großen Respekt davor, mich auf dieses neue Abenteuer einzulassen und dennoch wollte ich mein Ziel, das Recruiting nachhaltig zu verbessern, nicht aufgeben. Also habe ich allen Mut zusammen genommen, mich jeden Tag von Neuem überwunden vor und mit anderen Menschen auf Deutsch zu reden und mich erneut an einer Hochschule eingeschrieben, um mit Professionals in Kontakt zu treten und Wissen über die Wirtschaft und Marketing-Welt in Deutschland zu sammeln. Mittlerweile habe ich keine Bedenken mehr, im professionellen Kontext Deutsch zu reden und der deutsche Business-Alltag ist für mich ganz normal.

Nutze deine Talente und lern stetig Neues

Jeder Mensch hat seine ganz individuellen Leidenschaften und Fähigkeiten. Manchmal mag es so scheinen, als ob sich diese nicht miteinander kombinieren lassen und man sich zwischen ihnen entscheiden muss. Als Ingenieurin habe ich gelernt, Daten, Zahlen und Formeln zu erstellen, auszuwerten und zu nutzen. Obwohl es auf den ersten Blick nicht so scheint, habe ich gelernt, dass sie zur Kreativität inspirieren können, weswegen ich sie heute für meine Leidenschaft nutze - Marketing.

Ich bin der Überzeugung, dass der individuelle Mix aus Fähigkeiten, den jeder Mensch mit sich bringt, dessen Alleinstellungsmerkmal kreiert. Dieses ist bei einer Gründung im In- und Ausland von großer Bedeutung, da man nach einer Lücke im Markt sucht, die nur man selbst perfekt besetzen und schließen kann. Um dies zur Geltung zu bringen, muss man seine Talente clever miteinander kombinieren, bereit sein, stetig Neues zu lernen und sich sich selbst challengen. Als Gründerin im Ausland lerne ich stetig Neues dazu und gebe mich mit meinem Status quo nicht zufrieden. Denn beim Gründen nimmt man, was man hat und lernt immer weiter. “Ich weiß schon alles” gibt es nicht.

Verwirkliche deine Ziele und Visionen

Gibt es also einen universellen Weg, seine Träume und Visionen Wirklichkeit werden zu lassen? Ich denke schlussendlich nicht – schließlich sind alle Personen, Lebensgeschichten und Träume unterschiedlich. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass die Überwindung von gesetzten Grenzen, der Glaube an sich selbst und die clevere Nutzung der eigenen Fähigkeiten auf dem Weg zur Realisierung des eigenen Traums unterstützen können. Und auch wenn andere dir sagen, dass dein Traum in deiner Situation nicht möglich ist, weil du “nicht dafür gemacht bist” oder “weil du ja schon Mutter bist”, oder egal was auch immer der Grund ist: Hör nicht zu, sondern finde deine eigene Lösung. Ich tue mit JOBMATCH.ME, was ich liebe und möchte mit meinen Grundsätzen auch alle anderen dazu ermutigen, das zu tun. Es gibt keinen Misserfolg, sondern nur stetige Weiterentwicklung.

Über die Autorin

Yesica Rios ist CMO und Mitgründerin von JOBMATCH.ME, einer Job-Plattform, die mittels Supervised Machine Learning den Bewerbungsprozess für Fachkräfte digitalisiert und Stellenanzeigen, Lebensläufe und Anschreiben überflüssig macht. Sie wuchs in Mexiko auf und erwarb ein Diplom als Wirtschaftsingenieurin u.a. an der Technischen Universität München im Rahmen eines DAAD-Auslandsstipendiums sowie einen Abschluss als Online Marketing Manager von der HMS Hamburg Media School. Als CMO und Speakerin inspiriert Yesica mit ihrem internationalen Werdegang und spricht über Fachkräfte Empowerment, die Veränderung des Frauenbildes und das Leben als Female Founder.

768px-Instagram_icon.webp
linkedin.png

Weitere Artikel aus BUSINESS & POLITICS

Ein Interview mit

Verena Hubertz

13. Januar 2021

von Michael Trautmann

13. Januar 2021